Auf dem höchsten Berg der Alpen

Gestern konnte ich mit meinen zwei starken Gästen den Gipfel des Mont Blanc erreichen. Wir starteten früh von der cosmique Hütte. Die Taculflanke kommt als erstes, ist anhaltend steil und gibt einen Vorgeschmack auf das was folgt. Ein Flachstück und ein kurzer Abstieg folgen, hier heißt es die Füße wieder locker machen denn es folgt die Mauditflanke. Diese fängt steil an und wird nach oben hin richtig steil. Nach Erreichen des Col Maudit heißt es nochmal volle Konzentration, denn es folgt eine ausgesetzte Traverse. Danach ist der Weg frei zum Gipfel aber die Höhe und der Wind macht sich bemerkbar und so werden die letzten 500 Höhenmeter zu einem harten Kampf. Allein und bei bester Sicht stehen wir auf dem höchsten Punkt der Alpen.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s